Triathleten Frodeno und Unger gesetzt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wie die Triathlon-Weltverband ITU bekanntgab, zählen die beiden deutschen Topathleten zur sogenannten „Gold Group“, der je zehn Frauen und Männer angehören. Diese Kandidaten haben ein garantiertes Startrecht für die sechs bis acht Wettkämpfe umfassende Serie, die im kommenden Jahr erstmals ausgetragen wird.

Frodeno sicherte sich seinen Platz durch den Gewinn der Goldmedaille in Peking. Unger wäre nach den Kriterien, die einen Top-Vier-Platz in Peking, einen Top-Sechs-Rang bei der WM in Vancouver oder eine Platzierung unter den ersten Sechs der Weltcup- Gesamtwertung vorsehen, eigentlich nicht automatisch qualifiziert gewesen. Da einige Konkurrenten wie der Spanier Javier Gomez oder der Olympia-Dritte Bevan Docherty (Neuseeland) aber mehrere Kriterien erfüllten, rückte Unger nach. Allerdings muss der Weltmeister von 2007 seine Nominierung mit bestimmten Normen in den ersten drei Rennen bestätigen.

Insgesamt werden bei den Wettkämpfen jeweils 65 Männer und Frauen an den Start gehen. Nur beim Finale am 12. September 2009 an der australischen Gold Coast nehmen je 75 Starter und Starterinnen teil. Im November will die ITU bekanntgeben, in welchen Großstädten die Veranstaltungen stattfinden werden. Hamburg als WM-Gastgeber 2007 gilt dabei als gesetzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen