Traumhaft: Märchen, Akrobatik und Kunstreiterei verzaubern

Lesedauer: 2 Min
Akrobatik und Kunstreiterei sind bei „Zaubertraum“ eingebettet in eine Geschichte über Feen, Elfen und Einhörner.
Akrobatik und Kunstreiterei sind bei „Zaubertraum“ eingebettet in eine Geschichte über Feen, Elfen und Einhörner. (Foto: Vera Stiller)
Redakteurin/DigitAalen

Wer auf der Ravensburger Straße Richtung Innenstadt unterwegs ist, sieht es schon von Weitem: das schneeweiße Zirkuszelt mit den an fernöstliche Länder erinnernden Kuppelspitzen. Einen Kontrast dazu bilden Bahngleise und Autoverkehr. Doch spätestens wenn man die in warmes Licht getauchte rechteckige Arena betritt, ist der Bahnhof und das Drumherum vergessen. Das Showteam Kaiser gastiert hier mit seinem Zirkus der Pferde und zeigt das Programm „Zaubertraum“.

Der Traum aus Märchen, Tanz und zirzensischen Künsten ist noch bis einschließlich 20. März in Wangen zu sehen. Eingebettet in eine Geschichte von Feen und Elfen, von Einhörnern und der Suche nach dem verlorenen Licht erleben Besucher atemraubende Akrobatik am Boden und in der Luft, Spiel und Spaß und vor allem spektakuläre Kunstreiterei. Den Besuchern der sehr gut besuchten Premiere hat es auf jeden Fall bestens gefallen.

Der Zirkus der Pferde gastiert noch mit einschließlich 20. März auf dem ehemaligen WLZ-Gelände an der Ravensburger Straße in Wangen. Vorstellungen sind am Samstag um 15 und 19 Uhr, am Sonntagen um 15 Uhr. Von Dienstag bis Donnerstag beginnt die Schau um 16 Uhr, heute, Montag, gibt es keine Vorstellung. Karten gibt es täglich von 10 bis 12 Uhr an der Zirkuskasse. Telefonische Auskunft wird unter 0176/99035229 erteilt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen