Trauerfeier für Amok-Opfer

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Hunderte Trauergäste haben der 15 Opfer des Amoklaufs von Winnenden gedacht. Sichtlich bewegt erinnerte Bundespräsident Horst Köhler an die schrecklichen Folgen des Amoklaufs. „Nichts ist mehr, wie es war“, sagte er beim Staatsakt im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Karl Borromäus. Neben Köhler nahmen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger und viele andere Spitzenpolitiker an der zentralen Gedenkfeier teil.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen