Transparency kritisiert massenhaften Datenabgleich bei der Bahn

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Antikorruptions-Organisation Transparency International hat das Vorgehen der Bahn beim massenhaften Abgleich von Beschäftigtendaten kritisiert. Für die gezielte Kontrolle der Korruptionsrisiken in der Vergabe hätte eine Überprüfung der Mitarbeiter in den damit verbundenen Funktionen ausgereicht, heißt es in einer Stellungnahme der Organisation. Die Gewerkschaften wollen weiter eine klare Entschuldigung Mehdorns. Berichte über eine Ablösung Mehdorns wurden von Regierungsseite zurückgewiesen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen