Toter Winkel für Kinder besonders gefährlich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eltern sollten ihren Kindern schon früh den „toten Winkel“ erklären. Vor allem bei Lastern gehe von diesem Fahrzeugbereich, den der Fahrer nur schlecht überblicken kann, eine besondere Gefahr aus. Darauf weist die Unfallkasse Nord in Hamburg hin.

Kinder in diesem Bereich können zum Beispiel beim Abbiegen leicht vom Hinterrad des Lasters überrollt werden. Eltern sollten ihr Kind daher grundsätzlich darauf hinweisen, beim Überqueren einer Straße auf diese mögliche Gefahr zu achten. Ein Kind sollte grundsätzlich Blickkontakt mit dem Fahrer herstellen und einen großen seitlichen Abstand zum Fahrzeug einhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen