Topolanek zuversichtlich über tschechischen EU-Ratsvorsitz

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der tschechische Ministerpräsident Mirek Topolanek sieht den EU-Ratsvorsitz seines Landes durch das Misstrauensvotum gegen ihn nicht gefährdet. Das sagte er vor dem Europaparlament in Straßburg. Das Parlament in Prag hatte Topolanek mit knapper Mehrheit das Misstrauen ausgesprochen. Wie lange er im Amt bleiben wird, ist unklar. Bis Staatspräsident Vaclav Klaus den Auftrag zur Regierungsbildung neu vergibt, bleibt das Kabinett geschäftsführend im Amt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen