Tomotion-Nachwuchs lässt aufhorchen

Lesedauer: 5 Min

Runa van Sterkenburg ist derzeit in einer sehr guten Form.
Runa van Sterkenburg ist derzeit in einer sehr guten Form. (Foto: Verein)
Lindauer Zeitung

Lindau (lz) - Die „jungen Wilden“ des tomotion-Nachwuchs-Teams aus Lindau können sich über einen gelungenen Start in die Saison freuen. Besonders beeindruckend ist die Bilanz des TNT-Neuzugangs Runa van Sterkenburg, die in diesem Jahr bereits sechsmal ganz oben auf dem Treppchen stand. Auch David Gerstmayer kann sich über einen besonderen Erfolg freuen: er dominierte auf der Langstrecke des Eldorado-Bike-Festivals in Wörgl die U23-Kategorie.

Die Erfolgsserie der erst 17-jährigen Runa van Sterkenburg springt sofort ins Auge. Sie begann bereits Ende April bei der Schönbuch Trophy im schwäbischen Herrenberg, wo die junge TNT-Fahrerin als jüngste Teilnehmerin auf der Langstrecke mit 48 Kilometern unterwegs war und am Ende den ersten Saisonsieg holte. Weitere erste Plätze erarbeitet sich die rennbegeisterte Gymnasiastin beim Wagwiesenrennen in Neunkirchen, auf der Kurzstrecke des Schinderhannes in Emmelshausen, auf der Mittelstrecke in Rhens, dem Speed-Track des Black Forest Ultra Bike und bei „Mountainbike am Rursee“ in Einruhr. „Runa ist eine der wenigen Fahrerinnen in diesem Alter, die sich bereits auf die längeren Distanzen wagen“, lobt toMotion-Cheftrainerin Andrea Potratz. „Und dort ist sie schnell unterwegs. Sie hat wirklich eine Menge Potenzial!“.

Dem Spezialisten für lange, harte Rennen, David Gerstmayer, gelang beim traditionsreichen Eldorado-Bike-Festival im österreichischen Wörgl ein ganz besonderer Erfolg: auf der Langstrecke mit 71 Kilometer und 2200 Höhenmetern erkämpfte er sich in seiner Alterskategorie U23 erstmals den Sieg und kam als Gesamt-Vierzehnter von 133 gewerteten Fahrern ins Ziel. Bei der deutschen Meisterschaft im Mountainbike-Marathon, die in Kirchzarten im Schwarzwald ausgetragen wurde war er sehr stark. Auf der 114 Kilometer langen Ultra-Distanz war er der mit Abstand schnellste tomotion-Fahrer. Der 21-Jährige wurde bei der DM 32. des 95-köpfigen Elite Herren-Felds und Gesamt-44. von über 900 Fahrern auf der Ultra-Distanz.

Für Sven Rothfuß begann die Saison Ende April mit einem Paukenschlag: auf der Langstrecke der Schönbuch Trophy, wo es keine U23-Wertung gibt, fuhr der 21-Jährige ein furioses Rennen und finishte als Zweiter der Hauptklasse Herren und Gesamt-Fünfter von über 300 Teilnehmern. Auch in Singen war der tomotion-Racer gut unterwegs: Auf der 80-Kilometer-Langstrecke des Hegau-Bike-Marathon erreichte er in der Gesamtwertung Rang neun und verpasste in der Hauptklasse Herren mit Platz vier nur knapp das Podest. Bei der Deutschen Meisterschaft in Kirchzarten erreichte Sven Rothfuß Rang 44.

Ein weiterer Erfolg für das TNT-Team geht auf das Konto von Marla Krauss aus dem schwäbischen Neckartailfingen: auf der Langdistanz der Schönbuch Trophy erarbeitete sie sich – ebenso wie eine Wochen zuvor beim Frühjahrsmarathon in Münsingen – Platz drei ihrer Kategorie. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Rahel Trebing und Tina Durst gewann die 22-jährige Studentin damit die Damen-Teamwertung der Schönbuch Trophy. Sven Schmid nahm beim Canyon Bike Marathon in Rhens die Langstrecke mit 80 Kilometern und 2400 Höhenmeter unter die Räder. Zuvor hatte er seine Verspannungen im Rücken erstmals von einem Chiropraktiker behandeln lassen. Die Auswirkungen waren im Rennen spürbar: Mit deutlich weniger körperlichen Beschwerden als in den Monaten zuvor fuhr Schmid auf Rang neun der Hauptklasse Herren. Ende Juni feierte Louis Loschonsky einen Erfolg im Sprintrennen „Pack den Bock“ im bayerischen Harburg: über 6,2 Kilometer und 240 Höhenmeter war er seiner Altersklassen-Konkurrenz überlegen und stand ganz oben auf dem Treppchen.

Mit der bisherigen Saisonbilanz können die TNT-ler ihrem Saison-Höhepunkt, der Bike Transalp, optimistisch entgegenblicken. Vier der sechs Teammitglieder werden vom 15. bis 21. Juli die über 500 Kilometer und 18.000 Höhenmeter vom österreichischen Imst nach Arco am Gardasee in Angriff nehmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen