Titel

Firma Stocker Fensterbau Uttenweiler ehrt Mitarbeiter Bei der Jahresabschlussfeier konnte Geschäftsführer Günther Stocker auch dieses Jahr wieder Mitarbeiter für ihre langjährige...

Bhlam Dlgmhll Blodlllhmo Ollloslhill lell Ahlmlhlhlll

Hlh kll Kmelldmhdmeioddblhll hgooll Sldmeäbldbüelll Süolell Dlgmhll

mome khldld Kmel shlkll Ahlmlhlhlll bül hell imoskäelhsl Hlllhlhdeosl-

eölhshlhl lello. Mob kla Bglg sgo ihohd: Himod Smmelll (25 Kmell),

Amlhod Elhol kll omme Mhdmeiodd dlholl Sldliiloelüboos lholo Ellhd

bül dlhol ellmodlmsloklo Ilhdlooslo sgo kll Simdllhoooos llehlil ook

Shhlgl Khlllil (15 Kmell).

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit neuen Termininfos für neue Altersklassen

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Lockdown-Belastungen

Stufenweise aus dem Lockdown: So gehen BaWü und Bayern mit den Beschlüssen um

Bund und Länder wollen in der Coronakrise einen Balanceakt wagen: In vorsichtigen Schritten soll das öffentliche Leben zurückkehren, obwohl die Infektionszahlen zuletzt leicht stiegen. Eine entscheidende Rolle kommt dabei massenhaften Schnelltests zu, bei den Impfungen soll zudem das Tempo deutlich anziehen.

+++ Alle bundesweit geltenden Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen finden Sie hier +++

Was das für Baden-Württemberg bedeutet Baden-Württemberg trägt die Entscheidung der Bund-Länder-Runde für regionale Lockerungen ...

Schulöffnungen: Maske im Unterricht - geht das auf Dauer?

Weitere Schulöffnungen in Baden-Württemberg und Bayern ab 15. März

Baden-Württemberg geht am 15. März den nächsten Öffnungsschritt bei den Schulen im Land. In den weiterführenden Schulen sollen bis zu den Osterferien zunächst die Klassen 5 und 6 wieder Präsenzunterricht bekommen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Regierungskreisen in Stuttgart.

Nachdem schon die Grundschulen vor knapp zwei Wochen mit Wechselunterricht gestartet waren, sollen diese nun in den Regelbetrieb übergehen.

„Übernächste Woche werden wir weitere Öffnungsschritte bei den Grundschulen machen.