Theater, Konzerte und regionale Festivals

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung

Im ersten Halbjahr des Jahres stehen in Wangen zahlreiche kulturelle Veranstaltungen an. Das berichtet das Kultur- und Sportamt der Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

Im Februar und im März gibt es vier Aufführungen in der Theaterreihe von Stadt und Kulturgemeinde. Den Anfang macht am 2. Februar „Novecento“ - Die Legende vom Ozeanpianisten“, der sein Schiff noch nie verlassen hat. Zwei Wochen später, am 16. Februar, bringt das Landestheater Schwaben mit „Shockheaded Peter“ die Struwwelpeter-Geschichte als schräges Rockmusical auf die Bühne. Die „Känguru-Chroniken“ gibt es am 24. Februar in einer von Autor Marc-Uwe Kling geschriebenen Bühnenfassung. Zum Abschluss der Theatersaison ist am 7. März das Schauspiel „Soul Kitchen“ mit Live-Musik im Festsaal der Waldorfschule zu sehen. Alle anderen Aufführungen sind in der Stadthalle.

Die diesjährige Reihe der Altstadtkonzerte wird am 18. März abgeschlossen. Zu Gast ist dann die Camerata Europeana unter der Leitung von Radoslaw Szulc, die in der Stadthalle Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und anderen spielen.

Ein Höhepunkt des ersten Halbjahres ist laut Pressemitteilung der Auftritt von Konstantin Wecker am 13. März im Festsaal der Waldorfschule. Im „Solo zu zweit“ mit Jo Barnikel singt der Barde neue und alte Lieder. Der Erlös des Konzertes kommt dem Wangener Hospiz und der Flüchtlingsarbeit zu Gute.

Der elfköpfige Acapella-Chor „The Nassoons“ der renommierten Princeton University aus den USA ist am Dienstag, 20. März, zu Gast in der Hägeschmiede. Der Kammerchor Feldkirch singt am 21. April in der St. Martinskirche die Messe e-Moll von Anton Bruckner und diverse Motetten. Am 30. April tritt der Corale San Francesco aus Prato unter der Leitung von Paolo Fissi in der Spitalkirche auf.

Die traditionellen Frühjahrskonzerte der Stadtkapelle und des Städteorchesters stehen ebenfalls an. Die Stadtkapelle Wangen spielt am Samstag, 24. März und das Städteorchester Württembergisches Allgäu am Sonntag, 22. April. Beide Konzerte finden im Festsaal der Waldorfschule statt.

Im Mai beteiligt sich die Stadt Wangen mit zwei Veranstaltungen an regionalen Festivals. Am 16. Mai spricht Iris Radisch, die Leiterin des Feuilletons der Zeit, im Rahmen des Allgäuer Literaturfestivals darüber, warum die Franzosen so gute Bücher schreiben. Die Moderation übernimmt Judith Heitkamp vom Bayerischen Rundfunk. Am 17. Mai macht das Internationale Bodenseefestival Station in Wangen. Im Sitzungssaal des Rathauses ist das Duo „Das Kollektiv“ mit Raphael Brunner (Akkordeon) und Juan Carlos Diaz (Flöte) zu Gast und spielt in einem moderierten Konzert unter anderem Werke von Schostakowitsch, Strawinsky, Semionov, Piazzolla. Am Freitag, 29. Juni, findet eine Lesung zum Literarischen Forum Oberschwaben im Weberzunfthaus statt.

Die Veranstaltungen der Joy-Kleinkunst in der Hägeschmiede und des Jazz Point im Clublokal „Schwarzer Hasen“ runden das Angebot ab. In den Sommerferien bieten dann die Festspiele (26. Juli bis 26. August), das Marktplatzkino (27. und 28. Juli), die Kulturnacht (3. August), der Italienische Abend (4. August), das Burgfest in Neuravensburg (10. bis 12. August) sowie die wöchentlichen Sommerabendkonzerte an der Eselmühle sowie das Open Air in Deuchelried (28. und 29. Juli) Unterhaltung und Abwechslung, so das Kultur- und Sportamt.

Weitere Informationen gibt es beim Kultur- und Sportamt sowie unter www.wangen.de. Für alle Veranstaltungen gibt es Karten im Vorverkauf beim Gästeamt und im Internet unter www.reservix.de.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen