Schwäbische Zeitung

Die ganz große Zeit hatten die Finnen schon vor einigen Jahren. Damals waren The Rasmus im Gefolge von HIM groß rausgekommen und hatten auch die Charts erobert. Mittlerweile fallen die Erfolge etwas kleiner aus, die Fangemeinde ist aber treu und stabil und wird vor allem live wieder voll mitgehen, wenn die Band ihr aktuelles Album „Black Roses“ in Deutschland vorstellt. The Rasmus spielt in Hamburg (27.), Berlin (28.), Dresden (29.), Köln (30.) und Bochum (31.). Weitere Konzerte im Februar und April.

www.mlk.com

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen