Schwäbische Zeitung

Die Volleyballer der TG Tuttlingen haben sich mit dem vierten Sieg in den vergangenen fünf Spielen auf den vierten Platz der Oberliga vorgearbeitet. Bei der TG Schwenningen setzten sich die Donaustädter 3:2 (20:25, 25:20, 26:24, 14:25, 15:9) durch. In den ersten drei Sätzen war es eine knappe Angelegenheit. Nach einem schwachen vierten Durchgang rafften sich die Gäste auf und entschieden die Partie.

Den ersten Satz holten sich die Gastgeber aus der Doppelstadt mit 25:20. Zwar hatte der Mittelblocker der TG Tuttlingen den Angriff der Schwenninger durch eine gute Blockarbeit im Griff. Die TGS setzte die Außenangreifer aber erfolgreich in Szene und gewann den ersten Satz. Im zweiten Satz steigerten sich die Donaustädter und konnten mit einer stabileren Annahme und einem variablen Zuspiel ausgleichen. Ebenfalls mit einem 25:20 endete der Durchgang.

Der dritte Satz war zwischen den beiden Mannschaften hart umkämpft. Aber gute Aufschläge und Angriffe brachten den Gästen einen Vorteil, den sie zum 26:24-Satzgewinn nutzten. Im vierten Satz hatten die Herren aus Tuttlingen einen Durchhänger. Die Konzentration war nicht mehr vorhanden. Tuttlingen machte viele Fehler, sodass der Satz mit dem 25:14 klar an Schwenningen abgegeben wurde. Im entscheidenden Satz begannen die Volleyballer der TGT mit einer Aufschlagserie von sechs Punkten und konnten mit einer stabileren Annahme und besseren Angriffen den Sieg holen.

Aktuell stehen die Tuttlinger Herren auf dem vierten Tabellenplatz und haben nur einen Punkt Rückstand zum Drittplazierten, dem KIT Sport-Club 2010. Diesen Gegner hatte Tuttlingen erst eine Woche zuvor 3:1 besiegt. Das nächste Spiel der Tuttlinger in der Oberliga findet am Sonntag, 16. Dezember, um 14 Uhr gegen den Vorletzten VSG Kleinsteinbach in der Mühlau-Sporthalle in Tuttlingen statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen