TBV Lemgo siegt mit Glandorf

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Drei Tage nach dem Achtelfinal-Aus im EHF-Cup gegen Bjerringbro-Silkeborg (Dänemark) hat der TBV Lemgo mit seinem Neuzugang Holger Glandorf zu alter Stärke zurückgefunden.

Der Nationalspieler, der vor Wochenfrist in einem Blitztransfer aus Nordhorn gekommen war, feierte beim überlegenen 34:28 (18:12)-Sieg über die Rhein-Neckar Löwen mit fünf Toren ein tolles Debüt. Die Mannschaft von Trainer Markus Baur bleibt mit 33:9 Punkten erster Verfolger von Rekordmeister THW Kiel, der als einziges Team weiter ungeschlagen mit 41:1 Zählern die Tabelle anführt. Vor 4850 Zuschauern trafen Jens Bechtloff (7) und Logi Geirsson (7/4) am besten für Lemgo sowie Mariusz Jurasik (11) für die Löwen.

Einen Kantersieg feierte der HSV Hamburg mit dem 34:17 (13:7) gegen Aufsteiger TSV Dormagen. 8430 Zuschauer in der Color Line Arena bejubelten Nationalspieler Stefan Schröder (8) als besten Hamburger Werfer. Für Dormagen traf Michiel Lochtenbergh (5/3) am besten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen