Tauziehen um vor Somalia gekaperten deutschen Flüssiggastanker

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der Entführung des deutschen Flüssiggastanker „Longchamp“ durch Piraten im Golf von Aden hat das Tauziehen um die Freigabe des Schiffs und seiner Besatzung begonnen. Der Tanker habe die Küstengewässer Somalias am Horn von Afrika erreicht, sagte ein Sprecher des Internationalen Schifffahrtsbüros in London. Laut Reederei fuhr das Schiff mit anderen Schiffen und in Begleitung eines indischen Kriegsschiffes durch einen Sicherheitskorridor. Dem widersprachen die zuständigen militärischen Dienststellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen