Tarifverhandlungen für Bahnbeschäftigte fortgesetzt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Tarifverhandlungen für rund 130 000 Beschäftigte der Deutschen Bahn sind in Frankfurt fortgesetzt worden. Im Mittelpunkt der dritten Runde stünden Arbeitszeitregelungen und das Entgelt, sagte der Chef der Gewerkschaft Transnet, Alexander Kirchner. Er bekräftigte, dass es morgen Warnstreiks geben werde. Der genaue Ort und die Uhrzeit sollen am Mittag bekanntgegeben werden. Die Gewerkschaft will mit dem Arbeitskampf mehr Druck für ihre Forderung nach 10 Prozent mehr Geld machen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen