Tarifverhandlungen bei der Bahn auf der Kippe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Tarifverhandlungen für mehr als 140 000 Beschäftigte der Deutschen Bahn AG standen am Abend auf des Messers Schneide. Nachdem die Gewerkschaften Transnet und GDBA die jüngste Offerte der Bahn vom Morgen als „nicht verhandelbar“ bezeichnet hatten, kündigte DB-Personalvorstand Norbert Hansen das mittlerweile vierte Angebot dieser Tarifrunde an. Man werde am Abend sowohl beim Geld als auch bei den Arbeitszeitfragen nachlegen, sagte Hansen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen