Tarifstreit im öffentlichen Dienst der Länder verschärft sich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Tarifstreit im öffentlichen Dienst der Länder hat verschärft. Wenige Tage vor der nächsten Verhandlungsrunde an diesem Samstag starteten Gewerkschafter Aktionen in mehreren Bundesländern. Nach Angaben von ver.di legten in Schleswig-Holstein Beschäftigte von Ämtern und Behörden die Arbeit nieder. Im Saarland protestierten die Arbeitnehmervertreter mit einer Mahnwache vor der Staatskanzlei in Saarbrücken. Auch in anderen Bundesländern wollen Landesbedienstete vorübergehend die Arbeit niederlegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen