Türkei will mutmaßlichen Mörder Kardelens nicht ausliefern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der mutmaßliche Mörder der achtjährigen Kardelen aus Paderborn ist in der Türkei gefasst worden. Maßgeblichen Anteil an der Verhaftung von Ali Kur hatte dessen Schwiegervater. Der ebenfalls in Paderborn beheimatete Mann hatte den 29-Jährigen nach türkischen Medienberichten tagelang in der Türkei verfolgt und ihn damit zum Aufgeben gedrängt. Die türkische Justiz will Kur nach Angaben der deutschen Ermittler nicht an Deutschland ausliefern. Sie führe ein eigenes Verfahren gegen den Mann, hieß es.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen