Täter soll vor Blutbad in Kinderkrippe auch Seniorin getötet haben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine Woche vor dem Blutbad in einer belgischen Kinderkrippe soll der Täter bereits eine ältere Frau erstochen haben. Es gebe „starke Anzeichen“, dass der festgenommene 20-Jährige auch für den Mord an einer 73-jährigen Frau verantwortlich sei, sagte der zuständige Staatsanwalt. Fahnder fanden nach Rundfunkangaben am Tatort DNA-Spuren des Mannes. Ein Motiv fehlte für diese Tat ebenso wie für die Tötung von zwei Babys und einer Betreuerin am vergangenen Freitag.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen