Süßer die Kassen nie klingeln

Am Ende nutzen die Rabatte vor allem der Ladenkasse.
Am Ende nutzen die Rabatte vor allem der Ladenkasse. (Foto: Daniel Karmann)
Schwäbische Zeitung

Wegen der vielen Feiertage mit floristisch motiviertem Blumenhintergrund wie Valentinstag, Muttertag oder Allerheiligen, fühlten sich andere Einzelhändler, die kein blühendes Gemüse feilboten, lange vernachlässigt.

Um diesen Missstand abzustellen, haben diese den Schwarzen Freitag erfunden. Und weil das in den USA geschehen ist, nennt man diesen besonders umsatzstarken Tag auch Black Friday. Es ist stets der erste Freitag nach Thanksgiving, also Erntedank. Warum dieses Hochfest des Konsums so heißt – dazu kursieren mehrere Erklärungen. Eine geht so: Wegen des Käuferansturms mussten die Verkäufer dermaßen viel Geld an diesem Tag zählen, dass ihre Hände ganz schwarz wurden. Alternativ dazu hält sich die Erzählung, die Menschenmengen, die sich durch die Einkaufszentren wälzen, gleichen einer großen, schwarzen Masse. Nichts zu tun hat der Name mit dem New Yorker Börsen-Crash von 1929. Denn der hieß nur wegen der Zeitverschiebung bei uns Schwarzer Freitag. Der Börsenabsturz selber war schon am Donnerstag. Jedenfalls wird am Black Friday damit geworben, dass man mehr spart, als man bezahlen muss. Dieser Effekt tritt ab 50 Prozent Rabatt ein. Kostet eine Hose zum Beispiel sonst 100 Euro und am Schwarzen Freitag nur 40, muss man möglichst viele davon kaufen, um bei jeder 60 Euro zu sparen. Der Rechenfehler liegt darin, dass der Einzelhandel mutwillig verschweigt, dass man am meisten immer noch ganz ohne Hose spart. Aber mit dieser Einstellung lässt sich kein gescheiter Schwarzer Freitag abhalten. Nichtmal donnerstags. (nyf)

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Mehr Inhalte zum Dossier

Persönliche Vorschläge für Sie