Suche nach Terroristen in Nordirland geht weiter

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Anschlag auf eine britische Kaserne in Nordirland geht die Suche nach den Tätern weiter. Am Morgen reiste auch der britische Premierminister Gordon Brown zusammen mit seinem Nordirlandminister Shaun Woodward zum Tatort nördlich von Belfast. Eine Splittergruppe der Untergrundorganisation IRA, die sogenannte Real IRA, hatte sich zu dem Anschlag bekannt. Dabei waren am Samstag zwei Soldaten erschossen und vier Männer schwer verletzt wurden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen