Stuttgart erreicht nur 1:1 gegen Sandhausen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der VfB Stuttgart II ist in der 3. Fußball-Liga nicht über ein 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen den SV Sandhausen hinausgekommen.

Vor 800 Zuschauern brachte Leandro (22.) die Gäste in Führung. Sebastian Rudy (88.) konnte kurz vor Schluss durch einen sicher verwandelten Handelfmeter ausgleichen. In der hektischen Schlussphase sah der Sandhausener Mittelfeldakteur Boris Kolb (90.) wegen Reklamierens die Gelb-Rote Karte. Sandhausen verlor als Sechster den Anschluss an die Spitzengruppe. Der VfB II rutschte um eine Position auf Platz neun ab.

Die Schwaben verstärkten sich kurzfristig durch Profi-Stürmer Manuel Fischer, der aber ohne Torerfolg blieb. Ebenso taten sich die bisher erfolgreichsten Sturmreihen im Herausspielen von Chancen schwer, da beide Abwehrreihen eine konzentrierte Leistung boten. Als niemand mehr mit dem Ausgleich rechnete, bekam der VfB noch einen umstrittenen Handelfmeter, den Rudy sicher verwandelte. Danach protestierten die Sandhausener in der Endphase, wollten ebenfalls einen Handelfmeter, doch Schiedsrichter Marco Achmüller (freyung) pfiff diesmal nicht. Bester Stuttgarter war Daniel Didavi, auf der Gegenseite überzeugte Alf Mintzel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen