Sturmschäden sofort der Versicherung melden

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Verbraucher sollten Sturmschäden sofort ihrer Versicherung melden. Darauf weist der Verein Geld und Verbraucher in Heilbronn hin. Zudem sollten Versicherte den Schaden durch Fotos und Beweisstücke wie Zeitungsberichte über den Sturm dokumentieren.

Damit die Gebäude-, Hausrat- und Kaskoversicherungen die Kosten übernehmen, sollten Reparaturen erst nach Abstimmung mit der Versicherung ausgeführt werden.

Das gelte jedoch nicht, wenn kleinere Schäden entstanden sind, durch die größere Folgeschäden drohen. In diesen Fällen sind Versicherte laut dem Verein dazu verpflichtet, sie sofort zu beheben, wenn das zumutbar ist: So müssten beispielsweise undichte Stellen geflickt oder ein volllaufender Keller ausgepumpt werden.

Informationen: Die Broschüre „Sturmschäden - Was zahlt die Versicherung?“ kann kostenlos bestellt werden bei Geld und Verbraucher, Neckargartacher Str. 90, 74080 Heilbronn, Telefon: 07131/91 33 20

Informationen: www.geldundverbraucher.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen