Stunde der Wahrheit für Opel

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Für Opel schlägt heute die Stunde der Wahrheit. Der Aufsichtsrat des Autobauers will bei einer Krisensitzung über den Rettungsplan des Managements beraten. In den USA traf sich die Führung des Mutterkonzerns GM zu einem Krisengespräch mit der Regierung in Washington. Nach Angaben informierter Kreise bekräftigte GM-Chef Rick Wagoner seine Forderung nach weiteren Staatshilfen. Inzwischen hat der Autokonzern Daimler laut einem Zeitungsbericht Interesse am Opel-Werk Eisenach bekundet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen