Studieren im Ausland: Niederlande besonders beliebt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Niederlande bleiben für deutsche Studierende mit Auslandsambitionen mit großem Abstand das Zielland Nummer eins. Derzeit seien rund 20 000 junge Männer und Frauen an Hochschulen in den Niederlanden eingeschrieben.

Das teilte das Beratungsinstitut Educon in Rheine (Kreis Steinfurt) als Ergebnis einer Umfrage unter niederländischen Hochschulen mit. Auf Platz zwei der Beliebtheitsskala folge Großbritannien mit rund 13 000 Studierenden aus Deutschland.

Die Erfolge deutscher Studierender in den Niederlanden könnten sich sehen lassen, teilte das Institut weiter mit. Die Zahl der Studienabbrecher sei weder höher als der Einheimischen noch höher als in Deutschland. Die Noten seien eher besser als die der niederländischen Studierenden, und die Studiendauer sei ebenfalls nicht länger als die der Niederländer.

Der Umfrage liegen Ergebnisse der Universitäten Maastricht, Nimwegen, Groningen und Enschede aus den Jahren seit 2001 zugrunde. Als Hauptgrund sieht das Rheinenser Institut vor allem die höhere Motivation junger Leute, die zu einem Auslandsaufenthalt bereit sind.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen