Studie: Windows Vista tut sich schwer - XP weit vorn

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Gunst der Verbraucher steht Windows Vista nicht sonderlich weit oben: Lediglich 19 Prozent der deutschen Internetnutzer haben das neueste Betriebssystem von Microsoft auf ihrem Rechner installiert.

Das geht aus einer Studie des Marktforschungsunternehmens Fittkau & Maaß in Hamburg hervor, bei der rund 100 000 deutschsprachige Internetnutzer befragt wurden. Demnach verwenden 71,5 Prozent den Vista-Vorgänger Windows XP. Mit einem Nutzeranteil von 4,7 Prozent steht Mac OS von Apple an dritter Stelle. Linux oder Unix werden nur von 1,1 Prozent der Umfrageteilnehmer verwendet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen