Stromausfall legt Teneriffa lahm

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Stromausfall hat die spanische Ferieninsel Teneriffa mehrere Stunden lang weitgehend lahmgelegt. Ursache war nach Angaben der Behörden vermutlich ein Blitz, der während eines heftigen Gewitters in eine Verteilerstation einschlug. Dies habe eine Kettenreaktion ausgelöst und das Stromnetz zusammenbrechen lassen. In der Hauptstadt Santa Cruz kam es zu einem Verkehrschaos, weil die Ampeln ausfielen. Auch die Straßenbahn zwischen Santa Cruz und der Universitätsstadt La Laguna funktionierte nicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen