Streik in Frankreich für mehr soziale Gerechtigkeit bei Krisenhilfen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit Massenstreiks bei der Bahn und im Öffentlichen Dienst haben die französischen Gewerkschaften gegen die ihrer Ansicht nach einseitige Unterstützung von Banken und Industrie durch das staatliche Konjunkturprogramm protestiert. Zahlreiche Züge blieben an dem landesweiten Protesttag im Depot. Auch Schulen und Postbetriebe waren geschlossen. In Kliniken lief ein Notdienst. Die Gewerkschaften fordern, auch Arbeitnehmern und Arbeitslosen mit massiven Staatsausgaben durch die Finanz- und Wirtschaftskrise zu helfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen