Strafanzeige gegen Mehdorn in Bahn-Datenaffäre

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Datenaffäre bei der Deutschen Bahn überprüft die Berliner Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige gegen Vorstandschef Hartmut Mehdorn und andere Verantwortliche. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen möglicher Verstöße gegen das Datenschutzgesetz eingeleitet. Dies bedeute die „Prüfung eines Anfangsverdachts“, hieß es. Ein Betriebsratsmitglied hatte Anzeige erstattet. Die Bahn will den Vorgang nicht kommentieren. Der Konzern hatte von 1998 bis 2006 in fünf Aktionen Mitarbeiterdaten überprüft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen