Stilleinlagen aus Wolle und Seide sind antibakteriell

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Stilleinlagen aus Wolle und Seide wirken antibakteriell. Dafür sind Einlagen aus Baumwolle oder Zellstoff saugfähiger, erklärt Lisa Fehrenbach, Beauftragte für Stillen und Ernährung beim Deutschen Hebammenverband in Karlsruhe.

Zu welchen Einlagen Mütter greifen, sei letztlich Geschmacksache. Prinzipiell spreche nichts dagegen, die gleichen Einlagen den ganzen Tag über zu tragen. Ist die Brustwarze verletzt, sollten die Einlagen aus Gründen der Hygiene aber besser öfter gewechselt werden.

Portal des Hebammenverbandes: www.hebammenverband.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen