Stichwort: Hypo Real Estate

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bank ist einer der größten Finanzierer von staatlichen Haushalten und gewerblichen Immobilien. Die HRE ist der weltweit zweitgrößte Herausgeber von Pfandbriefen. Der Pfandbrief gilt als besonders sichere Anlage, weil er über eine Deckungsmasse verfügt. Bei Hypothekenpfandbriefen sind das die jeweiligen Immobilien. Nur maximal 60 Prozent des Beleihungswertes der Immobilie dürfen zugrunde gelegt werden, um den Gläubiger gegen mögliche Wertverluste abzusichern. Deutsche Banken refinanzieren ihre Kredite oft über Pfandbriefe. Mit knapp 900 Milliarden Euro ist der deutsche Pfandbriefmarkt einer der größten der Welt.

Auch viele Kommunen wären von einer HRE-Insolvenz betroffen. Das Institut stellt Geld für staatliche Investitionen zur Verfügung. Unter anderem werden Krankenhäuser, Straßen und andere Infrastrukturprojekte finanziert. Zudem haben Städte und Gemeinden auch Gelder bei der HRE angelegt.

Der Immobilien- und Staatsfinanzierer Hypo Real Estate entstand im Jahr 2003, als die HypoVereinsbank ihr gewerbliches Immobilienfinanzierungsgeschäft abspaltete. Im Oktober 2003 ging die HRE an die Börse und schaffte es dort gut zwei Jahre später in den DAX. Der Konzern mit einer Bilanzsumme von 400 Milliarden Euro beschäftigte Ende 2007 rund 2000 Mitarbeiter, davon knapp 900 in Deutschland. Das dritte Quartal 2008 schloss der Konzern mit einem Verlust von 3,1 Milliarden Euro ab. Auch für das Gesamtjahr werden tiefrote Zahlen erwartet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen