Stephen Probst und Hans-Peter Maier verabschiedet

Lesedauer: 3 Min

Bezirksvorsitzender Marcus Kiekbusch (rechts) verabschiedete den langjährigen Bezirksspielleiter und Staffelleiter Stephen Prob
Bezirksvorsitzender Marcus Kiekbusch (rechts) verabschiedete den langjährigen Bezirksspielleiter und Staffelleiter Stephen Probst (Mitte). Er bedankte sich auch im Namen von Pokalspielleiter Willi Herzog (rechts) und dem neuen Bezirksspielleiter Matthias Harzer (Zweiter von rechts) bei Probsts Ehefrau Daniela. (Foto: Markus Peiker)

Mit Stephen Probst und Hans-Peter Maier sind zwei langjährige Mitarbeiter beim Staffeltag des Fußballbezirks Schwarzwald in Zepfenhan vom Bezirksvorsitzenden Marcus Kiekbusch verabschiedet worden.

Probst hat seine Ämter im Bezirk als Bezirksspielleiter und Staffelleiter der Bezirksliga zur Verfügung gestellt (wir berichteten). Mit Matthias Harzer (Seedorf) wurde der Nachfolger bereits gefunden und einstimmig gewählt. „Wir danken Stephen Probst, der über viele Jahre hervorragende Arbeit im Bezirk in verschiedenen Ämtern geleistet hat“, sagte Kiekbusch. Zuvor war Probst bereits als Staffelleiter für die Kreisligen B und als Sportrichter im Bezirk tätig. Der Dank, sagte Kiekbusch, gelte auch seiner Frau Daniela, die Probst für diese intensive Arbeit immer den Rücken freigehalten habe. „Wir hoffen, dass uns Stephen, wenn wir Fragen haben, immer mit Rat und Tat zur Seite stehen wird“, sagte Kiekbusch weiter. Probst, der künftig mehr Zeit für seine weiteren Hobbys wie das Fotografieren haben wird, geht dem Fußball aber nicht verloren. Er wird im Verband zukünftig als Sportrichter für die Verbands-und Landesliga fungieren.

Mit Hans-Peter Maier hat eine „Institution“ im Fußballbezirk Schwarzwald seinen Abschied verkündet. Seit mehr als 40 Jahren hat er im Bezirk mitgearbeitet, war Staffelleiter bei der Jugend und den Aktiven. Zudem fungierte er bei seinem Heimatverein, der SpVgg Oberndorf, als Jugendleiter, Geschäftsführer und erster Vorsitzender. Über viele Jahre war Hans-Peter Maier als Staffelleiter bis zuletzt für die Kreisligen C 1 und C 2 zuständig. In seiner Zeit im Bezirk erhielt Maier zahlreiche Auszeichnungen, wie die Jugendleiter-Ehrennadel in Bronze, die Spieler-Ehrennadel, die Verbandsehrennadel in Bronze und Silber. Beim Bezirkstag wurde er nun vom Bezirksvorsitzenden Kiekbusch mit der höchsten Auszeichnung, die der Württembergische Fußballverband (WFV) vergibt, der Verdienstmedaille in Gold, geehrt. „Hans-Peter Maier hat in dieser langen Zeit den Bezirk durch seine Arbeit mitgeprägt und wir verlieren in ihm einen verdienstvollen und zuverlässigen Mitarbeiter“, betonte Kiekbusch. Als Nachfolger fungiert künftig Ulli Dom (aus Rottweil) als Staffelleiter für die Kreisligen C 1 und C 2.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen