Steinbrück will Anstrengungen von Opel prüfen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück will vor einer Entscheidung über Staatshilfen für den angeschlagenen Autobauer Opel die Anstrengungen des Unternehmens prüfen. Zugleich gab er in einem Interview mit dem ARD-Magazin „Bericht aus Berlin“ zu bedenken, dass eine Insolvenz von Opel 25 000 Menschen arbeitslos machen könne. Sie zu unterstützen würde den Staat nach seinen Berechnungen bis zu drei Milliarden Euro kosten. Opel hatte heute angekündigt, in den kommenden Tagen einen Rettungsplan vorzulegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen