Steinbrück warnt SPD vor teuren und „voreiligen“ Wahlversprechen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hat seine Partei davor gewarnt, mit teuren Versprechen in den Bundestagswahlkampf zu ziehen. Die Wirtschaftskrise habe die Möglichkeiten für weitere Entlastungen der Bürger erheblich eingeschränkt, sagte der SPD-Vize der „Berliner Zeitung“. Die SPD- Spitze will Anfang Februar erstmals über ihr Wahlprogramm diskutieren. Bisher ist auch eine schrittweise Senkung der Sozialbeiträge geplant.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen