Steinbrück verteidigt Gesetzespläne für Banken-Verstaatlichung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hat die Gesetzespläne für eine Verstaatlichung maroder Banken verteidigt. Ziel sei, eine systemrelevante Bank zu stabilisieren, sagte er nach der Kabinettsentscheidung in Berlin. Ein Zusammenbruch der Hypo Real Estate könne eine Erschütterungsdynamik über Deutschland hinaus auslösen, so Steinbrück. Zur Wiederbelebung des Finanzsystems soll der Staat künftig für fünf Jahre Garantien für Bankschulden übernehmen können. Bisher galt eine Maximalfrist von drei Jahren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen