Stadtbusprügelei: Zwei Brüder treten auf Mann ein

Lesedauer: 2 Min

 Die Polizei befragt Beteiligte und Businsassen, um die Ursache der Schlägerei zu ergründen.
Die Polizei befragt Beteiligte und Businsassen, um die Ursache der Schlägerei zu ergründen. (Foto: Patrick Seeger)
Lindauer Zeitung

Lindau (lz) - In einem Lindauer Stadtbus ist es am Sonntag gegen 16 Uhr zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, die shcließlich noch im Bus in einer Schlägerei mündete. Beteiligt waren laut Polizei ein Mann und ein zwei Brüder. Diese schlugen und traten nach derzeitigem Kenntnisstand auf den Mann ein, der den beiden zur Verteidigung in die Finger biss.

Die Busfahrerin verständigte die Polizei und stoppte schließlich am Aeschacher Markt. Polizeibeamte konnten die Parteien trennen und die Lage beruhigen. Warum die verbale Auseinandersetzung zu einer Schlägerei eskalierte, müssen die Vernehmungen ergeben.

Der Mann wurde mit Kopf- und Armverletzungen vom Rettungsdienst ins Lindauer Krankenhaus gebracht. Die zwei Täter kamen mit Bissverletzungen an den Händen in ein Krankenhaus. Gegen sie wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen