Stadt beteiligt sich an neuem Stadion für Emden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit 37:4 Stimmen hat sich der Rat der Stadt Emden für eine städtische Beteiligung an einem neuen Stadion für Kickers Emden entschieden.

Die Kommune wird einen Kredit von 4,5 Millionen Euro aufnehmen, damit der Fußball-Drittligist demnächst in einem den DFB-Bestimmungen genügenden Stadion spielen kann.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte dem derzeitigen Tabellen-Dritten nur unter hohen Auflagen eine Spielgenehmigung für die neue 3. Liga erteilt. Die Verantwortlichen des BSV Kickers sind nun in der Pflicht, den Rest für das mit rund neun Millionen Euro teure Stadion mit Eigenkapital und Krediten aufzubringen. Das Land Niedersachsen hat eine Bürgschaft für das Vorhaben signalisiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen