Staatsanwaltschaft soll Datenmissbrauch bei Bahn nachgehen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Deutsche Bahn will die Vorwürfe des Datenmissbrauchs von der Berliner Staatsanwaltschaft klären lassen. Konzernchef Hartmut Mehdorn reagierte damit auf die öffentliche Kritik an Mitarbeiter-Überprüfungen in den Jahren 2002 und 2003. Zugleich bestritt er Fehlverhalten. Der stellvertretende Regierungssprecher Thomas Steg sagte, die Bahn müsse darlegen, auf welcher Grundlage der Datenabgleich vorgenommen worden sei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen