„Spielend durch die Jahrhunderte“

Lesedauer: 1 Min
„Des Geyers schwarzer Haufen“ sind mit ihrem Programm „Spielend durch die Jahrhunderte“ am Sonntag, 22. April, ab 19 Uhr im Refe
„Des Geyers schwarzer Haufen“ sind mit ihrem Programm „Spielend durch die Jahrhunderte“ am Sonntag, 22. April, ab 19 Uhr im Refektorium des Klosters Lorch zu Gast. (Foto: Schmidt-Reinthaler)

„Des Geyers schwarzer Haufen“ sind mit ihrem Programm „Spielend durch die Jahrhunderte“ am Sonntag, 22. April, ab 19 Uhr im Refektorium des Klosters Lorch zu Gast. Die drei Spielmänner haben auch in der heutigen Zeit viel zu sagen, da sich manche Probleme der Gesellschaft wohl nie ändern. Der Name des Trios leitet sich aus dem deutschen Bauernkrieg ab, als sich 8000 Bauern um den Ritter Florian Geyer scharten. „Des Geyers schwarzer Haufen“, gegründet vor nahezu 30 Jahren von Albrecht Schmidt-Reinthaler, sind ein Urgestein der deutschen Mittelalter-Szene und haben in unterschiedlichen Besetzungen die Spielmannskunst bei über tausend Veranstaltungen dargeboten. Karten gibt’s beim Touristikbüro Kloster Lorch, Telefon 07172 / 928497. Weitere Informationen: www.kloster-lorch.de. Foto: Kloster Lorch

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen