Spekulationen um Tim K.

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Im Streit über Informationen zu den psychischen Problemen des Amokläufers Tim K. ziehen seine Eltern nun rechtliche Maßnahmen in Betracht. Man erwäge, strafrechtliche Schritte gegen den Arzt einzuleiten. Er habe seine Schweigepflicht gebrochen, sagte der Rechtsanwalt der Eltern der „Bild am Sonntag“. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ hat Tim K. am Abend vor der Tat Killerspiele im Internet gespielt. Unter großer öffentlicher Anteilnahme ist unterdessen in Winnenden das erste Opfer des Amokläufers Tim K. beigesetzt worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen