Spektakulärer Gefängnisausbruch in Athen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die griechische Regierung will die Gefängnisse künftig schärfer überwachen. Unter anderem sollen Telefonate der Insassen überwacht und besser ausgebildete Wärter eingestellt werden. Hintergrund ist die spektakuläre Flucht von Griechenlands bekanntestem Verbrecher. Er und ein Mithäftling waren gestern per Hubschrauber aus dem Hochsicherheitsgefängnis von Piräus geflohen. Über eine herabgelassene Strickleiter waren sie zum Helikopter hinaufgeklettert. Von den Häftlingen fehlte jede Spur.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen