SPD-Politiker Tauss will sich in Kinderporno-Affäre Basis stellen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der wegen des Besitzes von Kinderpornos umstrittene SPD-Bundestagsabgeordnete Jörg Tauss will sich angesichts schärfer werdender Rücktrittsforderungen der Basis stellen. In einer nichtöffentlichen Sitzung wird sich der SPD- Politiker heute in seinem Wahlkreis zu den Vorwürfen äußern. Tauss hat wiederholt seine Unschuld beteuert. Er habe das Porno-Material im Zusammenhang mit seinen Recherchen als Abgeordneter genutzt. Die Staatsanwaltschaft glaubt ihm das aber nicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen