Spareffekt ist Hauptgrund für energetische Sanierung

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der finanzielle Nutzen ist für Hausbesitzer in Deutschland der wichtigste Grund für eine energetische Sanierung. Langfristig Geld zu sparen ist für 65 Prozent der Immobilienbesitzer, die in den kommenden fünf Jahren eine Sanierung planen, ausschlaggebend.

Für 47 Prozent ist es entscheidend, dass ohnehin eine Sanierung ansteht. Klimaschutz folgt mit 37 Prozent auf dem dritten Platz, ergab der in Berlin vorgestellte „Energiekompass 2009“ des Fachverbands Wärmedämm-Verbundsysteme. Für die vom Meinungsforschungsinstitut dimap erstellte repräsentative Studie wurden 1002 Bundesbürger befragt - 59 Prozent davon Wohnungsbesitzer, 41 Prozent Mieter.

Bei bereits in den vergangenen zehn Jahren abgeschlossenen Sanierungen rangierte der Klimaschutz noch etwas weiter hinten. Das gestiegene Umweltbewusstsein zeige sich auch daran, dass Energieberater den Angaben nach eine wachsende Rolle spielen: Nahmen bei den bereits erfolgten Sanierungen nur 18 Prozent der Hausbesitzer einen Energieberater in Anspruch, planen 43 Prozent der Sanierungswilligen ein solches Angebot zu nutzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen