Sony zieht Tokios Börse kräftig nach unten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine Gewinnwarnung des Elektronikriesen Sony hat in Tokio den Nikkei-Index nach unten gezogen. Er gab 3,8 Prozent ab und schloss bei 7745 Punkten. Damit verlor der Nikkei innerhalb einer Woche fast sechs Prozent. Der Euro wurde in Tokio mit 1,2963 US- Dollar gehandelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen