Solana beklagt „Klima des Misstrauens“ in EU

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

EU-Chefdiplomat Javier Solana hat ein „Klima des Misstrauens“ innerhalb der Europäischen Union beklagt. Paradoxerweise sei in der EU nie zuvor so stark an einer gemeinsamen Sicherheit gearbeitet worden wie heute, und dennoch sei das Vertrauen nicht gewachsen, sagte Solana bei der Münchner Sicherheitskonferenz. Die EU und Russland, zum Beispiel, sollten sich besser den Bedrohungen zuwenden, die sie gemeinsam beträfen. Die Europäische Union sollte sich weniger mit sich selbst beschäftigen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen