Softair-Waffen: Spielzeuge mit geringer Energie

Lesedauer: 2 Min

Sogenannte Softair-Waffen sind Spielzeuge, können aber echten Schusswaffen täuschend ähnlich sein. Einschlägige Geschäfte halten Varianten in allen Preislagen bereit - vom billigen Kinderspielzeugen bis zu teuren Sammlerstücken. Im Handel sind auch vollautomatisch schießende Geräte erhältlich.

Softair-Waffen funktionieren mit Feder-, Pressluft- oder Gasdruck. Dabei werden Plastik- oder Farbkugeln verschossen. Auch starke Ausführungen haben allenfalls die Wirkung eines Luftgewehrs.

Modelle mit niedriger „Beschussenergie“ von 0,08 Joule sind nach deutschem Recht frei verkäuflich. Stärkere Ausführungen bis zu 7,5 Joule dürfen nur an mindestens 18-Jährige abgegeben werden. Das Waffengesetz bestimmt, dass mit „F“ gekennzeichnete Geräte mit einer Energie zwischen 0,5 und 7,5 Joule außerhalb der eigenen Wohnung oder eines umfriedeten Grundstücks nicht „geführt“ werden dürfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen