Seniorenwohnungen sparsam möblieren

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Kommt es zu tödlichen Stürzen im Haushalt, sind meist alte Menschen betroffen. Ein Unfallgrund sind häufig Räume, die mit zu vielen Möbeln vollgestellt werden, sagt Susanne Woelk von der Aktion Das Sichere Haus (DSH) in Hamburg.

Damit ein Bewohner sich gut vor den Möbeln bewegen kann, sollte vor jedem Möbelstück ungefähr 1,20 Meter Platz frei sein. Je voller der Raum sei, umso eher bleibe man mit dem Fuß irgendwo hängen und stürzt. Um sich sicherer im Wohnzimmer oder im Flur aufhalten zu können, wird besser auf einen Sessel oder Schrank verzichtet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen