Seehofer schlägt Guttenberg als neuen Wirtschaftsminister vor

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

CSU-Chef Horst Seehofer hat seinen Generalsekretär Karl-Theodor zu Guttenberg als neuen Bundeswirtschaftsminister vorgeschlagen. Das kündigte Seehofer in München an. Die Entscheidung sei im Einvernehmen mit Kanzlerin Angela Merkel getroffen worden. Guttenberg soll dem amtsmüden Michael Glos nachfolgen, der Seehofer am Samstag um Rücktritt gebeten hatte. Der Wechsel solle im Laufe der Woche vollzogen werden, sagte Seehofer. Neuer CSU-Generalsekretär soll der Bundestagsabgeordnete Alexander Dobrindt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen