Secret führt Siegesserie mit Blast Bounty Hunt Dota 2 fort

Lesedauer: 2 Min
Blast Bounty Hunt
Ludwig „Zai“ Wahlberg hat mit seinem Team Secret den fünften 3:0-Finalsieg in Folge eingefahren. (Foto: Valve / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit der Blast Bounty Hunt in Dota 2 hat sich Team Secret den nächsten Titel gesichert. Im Finale dominierte die Mannschaft um Clement „Puppey“ Ivanov den Doppelweltmeister OG mit 3:0 - der fünfte Finalsieg mit diesem Endstand in Folge.

Secret ließ OG kaum Luft zum Atmen und fuhr die Partie in drei sehr schnellen Spielen nach Hause. Für den zweiten Sieg brauchte das Team lediglich 22 Minuten. „Es ist einfach eine Frage der Konsistenz, durch die vielen Turniere in den letzten Wochen konnten wir uns in eine gute Routine einspielen“, sagte Secrets Offlaner Ludwig „zai“ Wåhlberg im Interview nach dem Finale.

Der Spielverlauf zeichnete sich bereits im Halbfinale ab, als Secret gegen OG mit 1:2 gewann. OGs Kapitän Johan „N0tail“ Sundstein und sein Kader waren stark ins Turnier gestartet und hatten sich gegen Alliance und Team Nigma durchgesetzt. Nigma, das Team des Berliners Kuro „Kuroky“ Takhasomi, erreichte den dritten Platz.

Mit dem Erreichen von speziellen Aufgaben („Bounty“) konnten sich die Teams außerdem Preisgeld hinzuverdienen. Allerdings wurden nur zwei dieser Aufgaben erledigt. Nigma und Alliance konnten sich je ein Zusatzpreisgeld von 5000 Dollar sichern.

Turnierwebsite

Finalstats

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen