Schwierige Suche nach Vermissten an der Kölner Einsturzstelle

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

An der Einsturzstelle des Kölner Stadtarchivs wird weiter nach den zwei Vermissten gesucht. Die jungen Männer waren vermutlich beim Einsturz des Archivs und zweier benachbarter Wohnhäuser am Dienstag verschüttet worden. Die Chancen, sie noch lebend zu finden, gehen gegen Null. Inzwischen gewinnt die Diskussion über die Verantwortlichen für das Unglück an Schärfe. Laut „Kölner Stadt-Anzeigers“ sollen die Kölner Verkehrs-Betriebe seit längerem von ernsten Problemen an der U-Bahn-Baustelle gewusst haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen