Schwerste Gefechte in Kaschmir seit Jahresbeginn

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei den schwersten Gefechten seit Jahresbeginn zwischen Soldaten und Moslem-Extremisten sind im indischen Teil Kaschmirs mindestens 23 Menschen getötet worden. Nach Armeeangaben kamen seit Freitag elf Extremisten und zwölf Soldaten ums Leben. Die Kämpfe in einem Waldgebiet 80 Kilometer nördlich der Regionalhauptstadt Srinagar dauern noch an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen